Natalia & Andy

Die Schwester der Braut war im letzten Jahr die Trauzeugin bei der Hochzeit einer Freundin und berichtete, »da war genau so ein Bulli, wie Ihr haben wollt«. Und so wurde der Termin schon im vergangenen September klar gemacht und reserviert. Abgeholt wurde die Braut mit ihrem Vater zu Hause und zur Marienkirche kutschiert.

Die Marienkirche in Düren
Die Marienkirche in Düren

Während der Wartezeit gab es auch wieder Gespräche mit interessierten Passanten. Vor allem der Besitzer eines Textilgeschäftes, der gerade erst sein Schaufenster mit Bildern von T1-Bullis in Kalifornien dekoriert hatte, war überrascht, nun vor einem solchen »live und in Farbe« zu stehen.

IMG_1856a

Gruppenbild vor dem Hoesch-Museum
Gruppenbild vor dem Hoesch-Museum

Nach dem Umtrunk ging es dann bei bestem Cabrio-Wetter mit offenem Dach voll besetzt zum Schloss Burgau. Der Bulli wurde von vielen Gästen als Fotomotiv genutzt. Und der »Schloßherr« wusste Geschichten und Anekdoten zu berichten und erlaubte ein ausgiebiges Foto-Shooting in der traumhaften Kulisse. Das habe ich gerne genutzt. Mit der Fotografin soll es demnächst ein »Hippie-Flower-Power-Foto-Shooting« mit dem Bulli geben. Da bin ich mal gespannt!

Wieder einmal ein rundum gelungener Tag.

Der Bulli vor historischer Kulisse
Der Bulli vor historischer Kulisse

IMG_1880a IMG_1893a IMG_1903a IMG_1908a IMG_1912a IMG_1923a IMG_1929a IMG_1961a